Häufige Fragen

Häufige Fragen

 

Ab welcher OS/400-Version läuft RPG Web Extensions / WOPiXX?

V7R1 mit den aktuellen PTFs.
 

Braucht WOPiXX irgendwelche anderen kostenpflichtigen Module oder Lizenzen?

Nein. Wer mit WOPiXX Browser-Anwendungen erstellen will, benötigt nur den aktuellen RPG- und COBOL-Compiler auf IBM i. Der zum Betrieb erforderliche Apache Webserver ist auf jeder IBM i vorhanden und muss nur aktiviert werden.

 


Brauchen WOPiXX-Anwendungen auf Dritt-Systemen eine Runtime-Lizenz?

WOPiXX benötigt keine Runtime-Lizenz, weil WOPiXX grundsätzlich auf keinem System eine Lizenz erfordert. Es sind lediglich die für WOPiXX notwendigen Funktionsbibliotheken auf dem System zu installieren. Es wird aber empfohlen, jedes System für WOPiXX zu registrieren (siehe Frage zur Registrierung).

 

Wie funktionieren WOPiXX-Apps?

WOPiXX-Apps sind in der Regel Business-Applikationen, die auf einem IBM i System laufen. Der Entwickler einer WOPiXX-App kann die Anwendung auf seinem System "exportieren" und im WOPiXX Apps4iStore hochladen - zusammen mit der Beschreibung der Software und Screenshots oder Videos. Wenn die App fertig hochgeladen ist, wird sie von Toolmaker auf Vollständigkeit und Lauffähigkeit überprüft. Außerdem muss jede App mindestens in Englisch zur Verfügung stehen. Wenn diese Kriterien erfüllt sind und der Anbieter eine Vertriebs-Vereinbarung mit Toolmaker unterschrieben hat, schaltet Toolmaker die App im Store frei. Nun ist die App weltweit sichtbar und kann aus dem WOPiXX Apps4iStore heruntergeladen und auf einem IBM i System installiert werden.

 

Woher erfahre ich von Neuerungen in der WOPiXX-Entwicklung?

Für alle: Durch Bekanntmachungen in der Presse, die aber weder garantiert werden können noch deren Erscheinungstermin gesichert ist. Für Anwender mit aktivem Support-Vertrag: Korrekturen und Neuerungen werden über Nacht automatisch zur Verfügung gestellt. Der Admin kann einstellen, ob er

 

  1. nur informiert werden will, welche Änderungen zur Verfügung stehen
  2. die Neuerungen automatisch heruntergeladen werden sollen zur späteren Installation durch den Admin
  3. die Neuerungen über Nacht automatisch installiert werden sollen.
 

Warum bietet Toolmaker RPG Web Extensions / WOPiXX kostenlos an? Wo ist der Haken?

Toolmaker ist fest davon überzeugt, dass die IBM i Plattform die beste (stabil, sicher, günstig) aller Plattformen ist. Der teilweise schlechte Ruf (veraltetes System, nicht kompatibel mit anderen Systemen, sehr teuer) basiert auf überholten Ansichten. Eine Schwäche ist geblieben: dass es auf Power i keinen Standard gibt, wie mit RPG + COBOL entwickelt werden kann und das Ergebnis modern und native im Browser läuft. Toolmaker sieht es als seine wesentliche Mission an, die klaren Vorzüge des Systems mit einer nicht an Java oder Windows gebundenen Browser-Bedienung zu verbinden. Darüber hinaus muss die Entwicklung von Online-Anwendungen für RPG- und COBOL-Entwickler erheblich einfacher und schneller werden. Diese Ziele wurden mit WOPiXX erreicht.

 

Toolmaker bietet WOPiXX kostenlos zur Nutzung an, damit alle RPG- und COBOL-Entwickler neue Dialog-Anwendungen erstellen und auch veraltete 5250-Anwendungen ablösen können. Eine rasche und weitreichende Verbreitung ohne Vertriebsapparat ist nur möglich, wenn das Tool kostenlos genutzt werden kann. Es gibt keinen Haken hinsichtlich der kostenlosen Nutzung.

 

Die Finanzierung des Projekts ist zum größten Teil bereits erfolgt. Die weitere Entwicklung wird dadurch sichergestellt, dass einige Unternehmen, die WOPiXX nutzen, technischen Software-Support, automatische Updates und Hotline-Unterstützung wünschen und dafür Supportverträge mit Toolmaker abschließen. Diese Support-Abos reichen aus, um das Projekt weiter zu finanzieren und WOPiXX weiterzuentwickeln.

 

Muss man sich für WOPiXX registrieren?

Toolmaker empfiehlt, dass sich WOPiXX-Anwender (nur die Firma, keine Benutzerdaten) registrieren. Wer sich nicht registriert, erhält am Bildschirm einen gut lesbaren Hinweis, dass es sich um eine nicht registrierte Kopie handelt und dass man sich registrieren soll. Die Funktionalität ist davon nicht betroffen. Wenn das System gewechselt wird, muss die Registrierung für das neue System ebenso erfolgen. Wenn ein System außer Betrieb genommen wird, sollte die Registrierung deaktiviert werden.

 

Toolmaker verwendet die Registrierungsdaten, um den Bedarf der Anwender pro Land, Sprache und Anwendung richtig einzuschätzen und die weitere Entwicklung entsprechend zu priorisieren. Außerdem wird bei der Registrierung eine Kontaktperson mit E-Mail-Adresse angegeben, mit der Toolmaker in Verbindung tritt, wenn es um die Lösung von Problemen geht oder die per E-Mail verständigt wird, wenn Fragen zu klären sind.

 

   

WOPiXX-Infopaper als PDF herunterladen